Werkzeugtest für Heimwerker Schlagbohrmaschine Test 2021

Schlagbohrmaschine Test 2021

Wir vergleichen die besten Schlagbohrmaschinen - finden Sie die beste Schlagbohrmaschine-2021 in unserem Ratgeber und Test

Willkommen zu unserem Schlagbohrmaschine Test. Wenn Sie eine Leidenschaft für Heimwerken haben und gerne alle anfallenden Arbeiten selbst erledigen, dann benötigen Sie Werkzeuge, die für alle Arten von Aufgaben geeignet sind. Dazu gehören natürlich auch Bohrmaschinen. Gewöhnliche Bohrer stoßen beim Einsatz von Hartgestein oder Beton schnell an ihre Grenzen. Verwenden Sie dann einen leistungsstarken Bohrhammer bzw. eine Schlagbohrmaschine. Die Schlagfunktion vereinfacht das Bohren von Löchern in harte Materialien nicht nur, sie macht es überhaupt erst möglich. Das Angebot an Schlagbohrmaschinen ist vielfältig. Produkte unterscheiden sich nicht nur in Leistung und Funktionalität. Es gibt auch einige signifikante Unterschiede in der Qualität der Verarbeitung. Zu guter Letzt, wenn Sie einen Bohrhammer in ihr Werkzeugsammlung aufnehmen möchten, ist auch der Preis wichtig. Um Ihnen bei der Kaufentscheidung Zeit zu sparen, haben wir ausführlich recherchiert und einige Schlagbohrmaschinentypen verglichen. In unserem Ratgeber erfahren Sie auch viel andere Dinge über dieses Werkzeug. Wir hoffen, Ihnen durch unseren Vergleich helfen zu können, den richtigen Bohrhammer für Ihr Projekt zu finden.

1. Bosch UniversalImpact 800 – Schlagbohrmaschine mit Koffer und Zusatzhandgriff

Bosch UniversalImpact 800 – Schlagbohrmaschine

Bosch Home and Garden Schlagbohrmaschine UniversalImpact 800 (800 Watt, Koffer), Schwarz/Grün

Bosch Home and Garden Schlagbohrmaschine UniversalImpact 800 (800 Watt, Koffer), Schwarz/Grün
  • Die Universal Werkzeuge/Gartengeräte von Bosch – flexibel und leistungsstark mit intelligenten Lösungen für vielfältige Projekte
  • Sicheres Arbeiten durch automatisches Abschalten des Motors bei blockierendem Werkzeug (Kickback Control)
  • Mitgelieferter Zusatzhandgriff ermöglicht komfortable Anwendung der Bohrmaschine. Leerlaufdrehzahl: 50 – 3000/min
  • Präzise Ergebnisse dank konstanter Leistung
  • Lieferumfang: UniversalImpact 800, Zusatzhandgriff, Tiefenanschlag, Koffer
Zuletzt aktualisiert am: 18.07.2022 um 17:17 Uhr.

Die Bosch UniversalImpact 800 Schlagbohrmaschine wird mit einem Tiefenanschlag, einem Zusatzhandgriff und einem praktischen Transportkoffer geliefert. Sie können damit mühelos Bohr- und Schraubarbeiten durchführen. Weiter können Sie damit Schrauben bis 5 mm Durchmesser eindrehen. Die Dicke von Holzbohrern kann 30 mm erreichen, die Dicke von Betonbohrern kann 14 mm erreichen und die Dicke von Stahlbohrern kann 12 mm erreichen. Trotz seiner Größe verrichtet er dank des knopfbetätigten elektronischen Geschwindigkeitsreglers von Bosch filigrane Arbeiten. Wie der Name schon sagt, beträgt die Nenneingangsleistung des Gerätes 800 Watt. Constant Electronics garantiert gleichbleibende Leistung während der gesammten Betriebsdauer. Das maximale Drehmoment beträgt 19 Joule. Die 27,3 x 6,9 x 23,2 cm 1,8 kg Schlagbohrmaschine ist auch bei Arbeiten an hohen Stellen leicht zu bedienen. Die Funktion „Rückstoßkontrolle“ sorgt für Ihre Sicherheit.

Nicht nur das Bohren und Schrauben mit einem Bosch Elektrohammer ist sehr komfortabel. Auch der Bohrerwechsel ist bequem und schnell möglich. Dank des Schnellspannbohrfutters benötigen Sie kein Werkzeug. In den meisten Fällen bewerten Kunden Schlagbohrmaschinen von „gut“ bis „sehr gut“. Gerade wegen des relativ geringen Gewichts bevorzugen auch Frauen Bosch-Modelle. Preislich gehören die Schlagbohrmaschinen von Bosch zur mittleren und unteren Klasse.

2. Makita HP1631KX3 Schlagbohrmaschine mit 74-teiligem Zubehör und Transportkoffer im Schlagbohrmaschine Test

Makita HP1631KX3 Schlagbohrmaschine

Makita HP1631KX3 Schlagbohrmaschine im Koffer, 710 W + 74tlg. Zubehör

Makita HP1631KX3 Schlagbohrmaschine im Koffer, 710 W + 74tlg. Zubehör
  • Profi-Maschine für den universellen Einsatz mit hoher Bohrleistung bei wenig Vibrationen
  • Kompakte Bauform
  • Optimierte Leistungsausbeute im Rechts- und im Linkslauf durch drehbare Kohlebürstenbrücke
  • Schlag abschaltbar
  • Schnellspannbohrfutter
Zuletzt aktualisiert am: 18.07.2022 um 17:17 Uhr.

Die Makita HP1631KX3 Schlagbohrmaschine ist das nächste Modell in unserem Schlagbohrmaschine Test und Vergleich. Mit einem leistungsstarken 710-Watt-Motor können problemlos Löcher bis 16 mm in Ziegel oder Kalksandstein gebohrt werden. Mit diesem Gerät können Sie 30 mm in Holz und bis zu 13 mm in Metall bohren. Sie können auch einen Bohrhammer verwenden, um Keramik oder Kunststoff zu bearbeiten. Das kleine 29,6 x 7,5 x 20,4 cm Werkzeug wiegt 1,9 kg und liegt angenehm und sicher in der Hand.

Die Makita HP1631KX3 Schlagbohrmaschine verfügt über eine solide Technik und zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Sie können den Schlag nach Bedarf aktivieren oder deaktivieren. Durch die drehbare Kohlebürstenbrücke wird sowohl im Uhrzeigersinn als auch gegen den Uhrzeigersinn die volle Leistung genutzt, die einfach per Schalter eingestellt werden kann. Der durchdachte Aufbau sorgt dafür, dass die Vibrationen der Maschine während des Einsatzes im Rahmen bleiben. Mit dem Schnellspannbohrfutter können Sie den Bohrer schnell und ohne Werkzeug wechseln.

Verpackt ist die Makita Schlagbohrmaschine in einem praktischen Transportkoffer. Dazu gehört auch alles, was Sie an Zubehör benötigen. Das Zubehör-Set besteht aus 74 teilen und enthält neben verschiedenen Bohrern auch Bits in verschiedenen Größen und Ausführungen. Daher können Sie sofort mit Ihrem Projekt beginnen. Zudem ist der Preis für hochwertige Schlagbohrmaschinen und Zubehör moderat. Einziger Nachteil: Ohne Tiefenanschlag.

Was genau ist eine Schlagbohrmaschine?

Tatsächlich lässt sich aus dem Schlagbohrmaschine TestNamen des Werkzeugs erklären, was eine Schlagbohrmaschine ist. Zum besseren Verständnis haben wir kurz zusammengefasst wie eine normale Bormaschine funktioniert. Es ist ein Werkzeug zum Bohren von Löchern in verschiedene Materialien. Setzen Sie dazu den Bohrer in die Maschine ein. Die Maschine dreht den Bohrer dann schnell.

Die schnelle Rotation und der leichte Druck des Bohrers drücken den Bohrer in das Material und formen ein Loch. Gewöhnliche Bohrer können Löcher in verschiedene Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall bohren. Bei härteren Materialien wie Beton oder Stein stoßen gewöhnliche Bohrer allerdings schnell an ihre Grenzen. Das Drehen des Bohrers reicht nicht aus, um Löcher in solche Materialien zu bohren.

Hier kommt der Schlag zum Einsatz. Diese Werkzeuge funktionieren wie Bohrer, das heißt durch Drehen von Bohrern. Bei Schlagbohrern gibt es jedoch noch den „Schlag“. Dieser „Schlag“ wird durch axiale Vibrationen verursacht. Der Bohrer lässt sich nicht nur drehen, sondern kann gleichzeitig auch gegen das Material gedrückt oder in das Material gedrückt werden. Auf diese Weise können Sie auch sehr harte Betonwände mühelos bohren.

Wie funktioniert die Schlagbohrmaschine?

Die Schlagbohrmaschine ist ein leistungsstarkes und vielseitiges Werkzeug. Wie bereits erwähnt, arbeitet der Bohrhammer, indem er den Bohrer in zwei Richtungen bewegt: gleichzeitig rotieren und vorwärts bewegen, abhängig von einem Schlag. Die Schlagbohrmaschine kann natürlich nur funktionieren, wenn sich ein Bohrer im Bohrfutter befindet. In den meisten Fällen ist auch eine Steckdose Voraussetzung.

Der Bohrer muss zum zu bohrenden Material passen. Sie können auch weichere Materialien wie Holz, Kunststoff und Metall mit einem Schlagbohrer bohren. Diese Arbeit erfordert keinen Schlag. Aus diesem Grund verfügen die meisten Schlagbohrmaschinen über einen Schalter, mit dem Sie den Schlag ausschalten können. Dadurch arbeiten Sie dann wie mit einer normalen Bohrmaschine. schlagbohrmaschine

Der Schlag ermöglicht es Ihnen, durch harten Beton zu bohren. Dieser Schlag wird im Werkzeuginneren, genauer gesagt auf der Motorwelle, erzeugt. Hier kommt eine Scheibe mit Schrägverzahnung zum Einsatz. Die andere Scheibe befindet sich ebenfalls im Gehäuse vor dem Motor. Wenn Sie den Bohrhammer einschalten, wird dieser zuerst zurückgeschoben. Wenn die Zähne der beiden Scheiben aneinander vorbeigleiten, springt der Bohrer nach vorne. Dieser Schlag wird auf den Bohrer und schließlich auf die Wand übertragen. Dieses Prinzip wird auch als Retention Bump-Mechanismus bezeichnet. Diese Kettenblätter bestimmen übrigens auch die mögliche Schlagfrequenz des Bohrers. Höhere Schlagfrequenz bedeutet leichteres Bohren. Dann müssen Sie weniger Druck ausüben.

Aber dieser intermittierende Schlag erfordert auch einen festen Griff am Werkzeug. Aus diesem Grund sind die meisten Modelle mit einem zweiten Griff ausgestattet. Dann halten Sie das Gerät fest in den Händen. Außerdem kann man mit dem zweiten Griff bei Bedarf problemlos mehr Druck ausüben. Wie gewöhnliche Elektrobohrmaschinen verfügen auch Schlagbohrmaschinen in der Regel über einen Schalter, über den Sie zwischen der Links- und Rechtsdrehung der Schlagbohrmaschine wechseln können. Diese Funktion ist wichtig, wenn der Bohrer feststeckt oder im Material feststeckt. Wird in diesem Fall die Drehrichtung geändert, kann der Bohrer tatsächlich wieder gedreht werden.

Moderne Bohrhämmer verfügen zudem über einen zweiten Gang für mehr Leistung. Normalerweise wird dies durch einen Drehschalter am Gehäuse eingestellt. Einige Schlagbohrmaschinen bieten zudem die Möglichkeit, die Drehzahl des Bohrers über einen Drehzahlregler individuell einzustellen.

Wie unterscheiden sich Schlagbohrmaschinen untereinander?

  1. Kleine Hobby-Handwerker Schlagbohrmaschine für den normalen Gebrauch: Schlagbohrmaschine Vergleich

    Es gibt einige kleine, praktische und leichte Schlagbohrmaschinen auf dem Markt, die sich perfekt als Einsteigermodelle eignen und für den Anfang reichen. Diese Werkzeuge sind sehr günstig. Dafür müssen Sie Kompromisse bei der Leistung eingehen. Mehr als 500 Watt Nenneingangsleistung wird diese Schlagbohrmaschine nicht haben. Außerdem wird kein Schnellspannfutter vorhanden sein, wodurch der Bohrerwechsel mühsamer wird. Wenn Sie die Schlagfunktion selten benötigen und das Material nicht zu hart ist, können Sie ein solches Gerät verwenden. Dann haben Sie einen schönen Schlagbohrer in Ihrem Besitz, den Sie auch als Schraubendreher verwenden und bei Bedarf den Schlag einschalten können.

  2. Die Mittelklasse Schlagbohrmaschine für etwas anspruchsvollere Arbeiten:

    Die durchschnittliche Nennleistungsaufnahme dieser Schlagbohrmaschine beträgt 750 Watt, was stärker ist als die in Nummer eins genannten Punkt in unserem Schlagbohrmaschine Test. Solche Geräte sind meistens auch besser ausgestattet. Der zweite zusätzliche Handgriff sorgt hier für mehr Ergonomie. Neben ausreichender Schlagwirkung verfügt die Mittelklasse-Schlagbohrmaschine auch über einen zweiten Gang oder eine Drehzahlregelung. Der Nachteil gegenüber der kleineren Version ist das höhere Gewicht und der höhere Preis.

  3. Die Schlagbohrmaschine für den Profi und für wirklich große Arbeiten:

    Die Nennaufnahmeleistung einer professionellen Schlagbohrmaschine beträgt mindestens 1000 Watt. Auch Stahlbetonwände stellen mit diesem Gerät kein Problem dar. Profi-Geräte sind wie die Schlagbohrmaschinen der Mittelklasse mit einem zweiten Handgriff ausgestattet. Außerdem kann der zweite Gang bei Bedarf mehr Leistung bereitstellen. Mit dem Drehzahlregler kann die Drehzahl des Bohrers an eine gegebene Anforderung angepasst werden. Diese Funktion ist besonders nützlich für Links- und Rechtsdrehungen. Aber mehr Leistung bedeutet bei diesen Geräten mehr Gewicht. Die Verwendung eines professionellen Bohrhammers über einen längeren Zeitraum kann anstrengend sein.

  4. Eine Akku Schlagbohrmaschine ist nicht auf Netzstrom angewiesen aber eher selten: Akku-Schlagbohrmaschine Test

    Einige ziemlich seltene, aber bemerkenswerte Beispiele sind die Akku-Bohrhämmer. Der Vorteil dieser Maschinen liegt auf der Hand: Sie sind nicht auf Stromquellen angewiesen. Damit ist auch das Bohren auf Baustellen ohne Strom möglich. Akku-Schlagbohrmaschinen stoßen jedoch relativ schnell an ihre Grenzen. Die Schlagkraft ist in der Regel geringer als bei den anderen Modellen. Einige dieser Geräte werden nicht mit Ladegeräten und Batterien geliefert. Dann muss man beides separat kaufen, was den Preis von Akku-Bohrschraubern meist unattraktiv macht.

  5. Ein Bohrhammer für die richtig schweren Aufgaben am Bau:

    Der fortschrittlichste Schlagbohrer ist der Bohrhammer. Die Nennleistungsaufnahme ist teilweise geringer als bei professionellen Elektrohämmern. Aufgrund der Funktionsweise übt der Bohrhammer jedoch mehr Kraft auf die Wand aus. Wenn Sie die Meißelfunktion aktivieren, wird alles, was der Meißel zu fassen bekommt zerstört. Das Durchbrechen der Mauer ist kein Problem. Für kleinere Arbeiten sind Bohrhämmer nicht geeignet. Einerseits sind diese Geräte schwerer und schwieriger zu bedienen als eine Schlagbohrmaschine. Andererseits dreht sich der Bohrhammer nicht immer von rechts nach links. Dadurch können Bohrhämmer keine kleinen Schraub- und Bohrarbeiten ausführen.

Dewalt Schlagbohrmaschine
Makita Schlagbohrmaschine
Bosch Schlagbohrmaschine
Einhell Schlagbohrmaschine