So. Jan 20th, 2019

Kettensäge Test 2018

Inhaltsverzeichnis

Einkaufsführer für die beste Benzin Motorsäge – Kettensäge Test 2018


Herzlich Willkommen bei unserem großen und ausführlichen Benzin Kettensäge Test 2018. Wir möchten dir im folgenden die von uns getesteten Kettensägen vorstellen. Ausserdem haben wir einen Ratgeber zusammengestellt, welcher dir helfen soll die für dich am besten passende Kettensäge zu finden. Dies soll helfen dir die Kaufentscheidung zu vereinfachen und dir möglichst viele nützliche Informationen bereitzustellen.

Die wichtigsten Punkte im Kettensäge Test in Kürze


  • Eine Benzin Kettensäge hilft dir bei der Baumpflege und anderen Arbeiten bei denen eine Benzin Kettensäge benötigt wird. Ein Vorteil sind eindeutig die mehr Leistung die eine Benztin Motorsäge mitbringt und die Möglichkeit sich mit einer solchen Säge mehr und besser bewegen zu können.
  • Grundsätzlich kann man die Motorsägen in 5 Kategorien einteilen. Allroundsägen, Top-Handle Sägen, Fällsägen, Caringsägen und Teleskopkettensägen sind alles Kettensägen, die für spezielle Gebiete entwickelt wurden. Deshalb solltest du vorher schauen wofür du die Bezin Kettensäge oder die Elektro Kettensäge wirklich benötigst.
  • Es gibt einige Punkte welche uns im Benzin Motorsäge Test 2018 wichtig sind auf die du beim bzw. vor dem Kauf deiner neuen Motorsäge achten solltest. Zum einen solltest du ein Auge auf das Gewicht, die Kettenspannvorrichtung, die Länge der Sägeschiene und natürlich die Motorleistung haben.

Kettensäge Test: Das Ranking von Werkzeugtest.eu


1. Dolmar PS-32C Benzin Motorsäge

Dolmar Benzin-Motorsäge PS-32C (1,35 kW, 1,8 PS, 40 cm), rot, 701.165.040

Dolmar Benzin-Motorsäge PS-32C (1,35 kW, 1,8 PS, 40 cm), rot,  701.165.040
  • EasyStart - Federunterstützte Überwindung des Kompressionswiderstands und optimiertes Motormanagement
  • Touch&Stop Einhebelbedienung- Motor geht durch leichtes Antippen des Hebels aus
  • Starthilfe durch manuelle Kraftstoffpumpe - Motor springt mit wenigen Zügen an
Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2019 um 21:30 Uhr.

Die DOLMAR PS-32C Benzin Motorsäge ist eine perfekte Einsteiger Benzin Kettensäge aus dem Hause Dolmar. Die Deutsche Firma ist bekannt für seine qualitativ hochwertigen Elektrowerkzeuge. Gerade im Bereich Kettensägen ist Dolmar eine der führenden Firmen auf dem Markt. Weiterlesen

Ratgeber: Mit den folgenden wichtigen Merkmalen haben wir uns im Kettensäge Test beschäftigt


Hier kann ich eine Kettensäge kaufen

Motorsägen kannst du in jedem Baumarkt erwerben. Allerdings haben diemeisten Baumärkte keine so große Auswahl. Es gibt spezielle Fachgeschäfte in denen du eine Motorsäge kaufen kannst. Dort ist die Beratung auch um einiges besser als im Baumarkt. Zuletzt besteht natürlich die Möglichkeit die neue Kettensäge im Internet zu kaufen. In den Online Kaufhäusern hast du die Möglichkeit die verschiedenen Modelle zu vergleichen. Vor allem preislich wirst du im Internet feststellen, das es da eine recht breite Preisspanne gibt. Eine ausrechende Beratung findest du hier natürlich nicht. Du musst dich da auf die Beschreibungen verlassen.

Die richtige Schwertlänge finden

Die Schwertlänge der Kettensäge kann sehr variieren. Es gibt viele verschiedene längen die natürlich auch verschiedene Vor und Nachteile mit sich bringen. Allerdings ist es möglich je nach Modell und Hersteller auch andere Schwerter an der Motorsäge zu befestigen. Sie können also jederzeit ausgetauscht werden. Dir sollte aber auch klar sein, dass du für jede Schwertlänge auch die passende Sägekette benötigst.

Speziell entworfene Carving Schwerter sind gedacht um Schnitzereien aus Holzstämmen und andere Kunstwerke aus Holz zu fertigen. Mit der Kunst des Schnitzens haben wir uns allerdings in unserem Motorsäge Test recht schwer getan.

Die richtige Sägekette finden

Die Sägekette ist mit das wichtigste an der Kettensäge. Diese läuft auf dem Schwert der Motorsäge und du musst dich entscheiden ob du eine Halbmeißelkette oder eine Vollmeißelkette haben möchtest. Für den „normalen“ Anwender sollte die Halbmeißelkette genügen, da sie für fast alle Arbeiten recht gut geeignet ist und eine gute haldbarkeit vorzuweisen hat. Eine Vollmeißelkette dagegen wird eher von erfahrenen Anwenderen einer Kettensäge genutzt, da diese eher zu Rückschlägen neigen und einen hohen Verschleiß haben.

Achte auf die Sicherheitseinrichtungen bei Kettensägen

Sicherheit steht auch in unserem Kettensäge Test 2018 an erster Stelle. Aus diesem Grund solltest auch du bei dem Kauf deiner neuen Motorsäge darauf achten das diese über einige wichtige Sicherheitseinrichtungen verfügt. Die Hersteller sind immer dabei die Sicherheit des Anwenders zu verbessern und statten ihre Kettensägen mit einigen Vorkehrungen zum Schutz aus.

Eine Gashebelbremse sollte vorhanden sein um den Gashebel vor zufälligem Auslösen zu schützen.

Die Fliehkraftkupplung bewirkt, dass die Kette auf dem Schwert erst ab einer bestimmten Drehzahl angetrieben wird. Befindet sich der Motor im Leerlauf steht sie still.

Die Kettenbremse ist das wohl wichtigste Sicherheitsmerkmal an einer Kettensäge. Die haben wir bei allen Modellen in unserem Kettensäge Test ausfühlich unter die Lupe genommen. Diese wird ausgelöst sobald ein Rückschlag oder ähnliches sein sollte. Da die Kettenbremse stärker als die Motorleistung der Säge ist schafft sie es auch bei vollem Power in bruchteilen einer Sekunde die Kette zum stehen zu bringen. Bei manchen Modellen wird die Bremse auch schon beim loslassen des Gashebels aktiv.

Mit dem Krallenschlag lässt sich die Motorsäge bzw der Motorblock am Holz fiieren. Das verhindert unnötiges Abrutschen beim Arbeiten.

Der Handschutz schützt dich gegen die raue Stammoberfläche und gegen Äste.

Der Vibrationsdämpfer schützt dich bei längeren Arbeiten vor Duchblutungsstörungen und Taubheit der Finger.

Die Griffheizung, die manche Modelle haben eignet sich vor allem wenn du bei kalter Witterung arbeiten musst oder es nass draußen ist.

Kosten einer neuen Motorsäge

Die Preisspanne bei Kettensägen ist wie in fast allen dingen recht breit. Es gibt mittlerweile Angebote in denen eine Kettensäge unter 100 Euro zu kaufen ist. Ob sich das wirklich lohnt, kannst du dir sicherlich selbst beantworten. Wir von Kettensäge Test 2018 sind der Meinung das eine gute Einsteiger Kettensäge so bei 200-300 Euro liegt.

Für alles was über 300 Euro liegt, solltest du wenigstens schon ein bisschen Erfahrung mitbringen. Je teurer die neue Motorsäge ist desto mehr Leistung kannst du auch von der Säge erwarten. Wir von Motorsäge Test raten die dazu eher Modelle namenhafter Hersteller zu kaufen, da dort der Support, sollte mal ein Problem sein um einiges besser ist als bei den No Name Modellen.

Generell schneiden teurere Modelle in unserem Kettensäge Test tatsächlich besser ab als preiswerte Modelle und Hersteller. Zu den bekannten Herstellern von Motorsägen zählen beispielsweise Dolmar, Husqvarna und Stihl. Diese drei Hersteller sind auf die Herstellung von Motorsägen spezialisiert und haben seit vielen Jahren die nötige Erfahrung und einen Kundenstamm von Hobby bis Profi au den sie zurückgreifen können, wenn es darum geht die Sägen weiter zu verbessern.

Aber auch bekannte Werkzeughersteller wie Makita, Bosch und Black & Decker haben einige interessante Modelle im Angebot.

Das richtige Öl für deine neue Motorsäge

Kettensägen mit Zweitaktmotor werden durch den Antrieb mit Mischkraftstoff geschmiert deswegen sollte auch ein Zweitaktöl zum Einsatz kommen. Wenn du dein Gemisch lieber selber mischst als fertigen Kraftstoff zu kaufen. Die meisten großen Hersteller bieten aber auch eigene Gemische an, die sich bestens für ihre Produkte eignen.

Das richtige Kettenöl für deine Kettensäge

Jede Sägekette einer Motorsäge benötigt ein Schmiermittel damit sie problemlos läuft. Durch eine regelmäßige Schmierung der Kette reduzierst du den Verschleiß an der Kette und dem Schwert. Du solltest beim Kauf deiner neuen Motorsäge auch berücksichtigen wie oft und wie lange am Stück du deine Kettensäge benutzen wirst.

Je nach Modell besitzen Kettensägen einen unterschiedlich großen Kettenöltank in den das Öl eingefüllt wird. Achte darauf immer ein spezielles dafür vorgesehenes Kettenöl zu benutzen. Nur diese können den Anforderungen deiner neuen Kettensäge gerecht werden und das Leben der Kette um einiges verlängern.

Schärfen der abgenutzten Sägekette ist wichtig

Zum Schärfen der Sägekette solltest du eine einfache Feile aus dem Baumarkt oder einen speziellen Sägekettenschärfer benutzen. Der Sägekettenschärfer erleichtert einem die Arbeit natürlich enorm. du kannst es jedoch mit ein wenig Übung auch mit einer Feile machen, auch wenn es ein wenig länger dauert.

Die Sägekette wird einfach in den Kettensägeschärfer eingespannt und durch den rotierenden Schleifkörper welcher elektronisch angetrieben wird Glied für Glied geschliffen.

Benutze immer eine Schutzausrüstung wenn du mit der Kettensäge arbeitest

Wie wir oben in unserem Kettensäge Test 2018 schon erwähnt haben, solltest du immer einen ausreichenden Schutz tragen wenn du mit einer Motorsäge arbeitest. eine Liste der wichtigsten Teile haben wir dir hier zusammengestellt.

Eine Schnittschutzhose ist wichtig

Eine Schnittschutzhose oder Sägehose wird deinen Beinbereich vor üblen Unfällen schützen. Diese Hose ist mit einer Schicht mit lose verwebten, sehr langen, feinen, reißfesten Fäden ausgestattet. Sollte die Kettensäge während des Gebrauches die Hose berühren, zerschneidet sie die obere Schicht. Die untere Schicht mit den losen fäden sorgt dafür das sich die Fäden um das Antriebsrad der Motorsäge wickeln und die Säge in bruchteilen einer Sekunde stoppt.

Schnittschutzhosen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Dabei unterscheiden sie sich hauptsächlich durch das verarbeitete Material. Auch hier empfehlen wir von Kettensäge Test auf bekannte Hersteller zurückzugreifen. Es geht hier schließlich um sehr schwere Verletzungen die entstehen können.

Schutzhelme nur mit Visier – das kann leben retten

Wenn du mit der Kettensäge arbeitest solltest du auch auf einen Schutzhelm mit Visier nicht erzichten. Das Visier schützt deine Augen und das ganze Gesicht vor herumfliegenden Holzstücken und Sägespähnen. Der Helm dient dem Schutz des Kopfes vor fallenden Ästen, die schwerwiegende Verletzungen am Kopf verursachen können.

Schutzausrüstung benutzen
Trage immer ausreichend Schutzausrüstung bei der Arbeit mit einer Kettensäge

Für die Ohren ein Gehörschutz

Da eine Kettensäge einen morz Lärm mit bis zu 120 dB veranstalten kann, solltest du deine Ohren auch sehr gut schützen. Dafür ist der Gehörschutz gedacht. Dieser sollte Hörschäden vorbeugen und dich or größeren Schäden bewahren.

Sicherheitsschuhe mit Schnittschutzeinlage und Stahlkappe im Kettensäge Test

Sicherheitsschuhe sind bei der Arbeit mit einer Motorsäge ebenso ein muss wie der Gehörschutz und der Schutzhelm mit Visier. In den Schuhen sind die selben Materialien eingearbeitet wie in den oben schon beschriebenen Schnittschutzhosen. Triffst du mit der Kettensäge auf deinen Schuh, verfangen sich die eingearbeiteten Fasern im Antriebsrad und die Motorsäge stoppt innerhalb eines bruchteils einer Sekunde. Zusätzlich sind diese Schuhe, wie fast alle Sicherheitsschuhe vorne mit einer Stahlkappe verstärkt. Schaue dazu auch in unseren Sicherheitsschuhe Test.

Kettensägeschein – Ja oder Nein?

Solltest du einfach nur im eigenen Garten oder Waldstück mit der Motorsäge arbeiten wollen, benötigst du natürlich keinen Kettensäge Schein. Solltest du sie aber beruflich benötigen, ist ein Schein pflicht. Ebenfalls benötigst du einen wenn du in öffentlichen Wäldern oder Forstanlagen zugange bist. Was recht kurios ist, dass du auch einen benötigst wenn du auf einem Grundstück dritter arbeitest. Auch wenn du nur eben mal beim Nachbarn helfen möchtest benötigst du einen, da du ein anderes Grundstück betrittst.

Kaufkriterien – Vergleiche und bewerte deine neue Kettensäge anhand einiger Kriterien


Wir haben dir in unserem Motorsäge Test einige Punkte zusammengestellt, an denen du dich orientieren kannst wenn du dich für eine neue Kettensäge entscheiden musst. Viele Faktoren spielen eine Rolle wenn es darum geht Motorsägen zu bewerten und zu ergleichen. Diese Punkte sollten dir helfen dich für die am besten passende Kettensäge zu entscheiden.

Die wichtigsten Punkte:

  • Schwertlänge
  • Kettenspannung
  • Tankvolumen
  • maximale Lautsstärke
  • Kettengeschwindigkeit
  • Gewicht
  • Öltankolumen
  • Leistung
  • Sicherheitsvorkehrungen
  • Kettenbremse
  • Krallenanschlag

In den nächsten Abschnitten kannst du nachlesen, was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat und wie du die Angaben unserer Produkte einordnen kannst.

Schwertlänge beachten

Es gibt verschiedene Schwertlängen. Jede Schwertlänge hat natürlich seine Vor und Nachteile wie wir in unserem Motorsäge Test festgestellt haben. Du solltest bedenken, dass du für jede Schwertlänge auch die passende Kette benötigst. Bei den meisten Motorsägen kannst du das Schwert nach belieben nachrüsten.

Unterschieden wird zwischen einem Vollschwert und einem Laminierten Schwert und einem Caring Schwert. Laminierte Schwerter werden aus drei Schichten zusammengeschweißt und weisen eine hohe Lebensdauer auf. Für den Normalverbraucher sollte ein laminiertes Schwert normalerweise locker reichen.

Ein Vollschwert dagegen ist aus robustem Vollstahl gefertigt und heit ein um einiges höheres Gewicht. Dazu musst du bei einem Vollschwert um einiges tiefer in die Tasche greifen, was sich aber auch in der Haltbarkeit wiederspiegelt. Sie sind um einiges stabiler und weisen dadurch eine längere Lebensdauer auf. Dazu können sie die Vibrationen, welche beim Arbeiten mit der Motorsäge entstehen können recht gut wegdämpfen.

Das Caring Schwert ist speziell dafür entworfen worden um Schnitzereien anzufertigen. Dieses Schwert wird eher im Bereich der Künstler verwendet.

Auf die Kettenspannung achten

Da du mit einer Kettensäge sicherlich auch mal länger zu gange bist, kann es schon mal orkommen das die Spannung der Kette ein wenig nachlässt. Eine zu lockere Sägekette ist nicht zu unterschätzen. Das Unfallrisiko steigt enorm an und sie nutzt sich schneller ab. Schlimmstenfalls kann es passieren das die Kette sogar bei der Arbeit reißen kann.

Viele der Hersteller von Motorsägen haben das Problem des spannens der Kette erkannt und Mechanismen entwickelt, bei denen man keinerlei Werkzeug mehr benötigt. Wer hat schon gerne unnötiges Werkzeug bei sich während der Arbeit. Das hat vor allem bei längeren Arbeiten seinen Vorteil. Aber auch wenn du sie nur kurzfristig im Garten benutzt, musst du nicht extra in den Keller um das passende Werkzeug zu holen.

Es ist kein muss, aber ein sagen wir mal zeitsparendes Tool, welches Wege und unnötigen Ballast und Arbeit erspart. Sollte deine ausgesuchte Säge nicht über diesen Mechanismus verfügen, sollte das passende Werkzeug zum Kettenspannen im Lieferumfang beim Kauf mit dabei sein. Sollte dieses mal verloren gehen tut es auch eine Zange aus dem Keller. Wir haben bei unserem Motorsäge Test allerdings festgestellt, dass eigentlich alle neuen Kettensägen kein seperates Werkzeug zum spannen benötigen.

Tankvolumen der Benzin Kettensäge

Eine Benzin Kettensäge benötigt wie der Name schon sagt auch Benzin. Also solltest du bei deiner Entscheidung das Volumen des Tankes mit einbeziehen. Mit einem größeren Tank kannst du länger am Stück arbeiten, während du mit einem kleineren Tank öfter nachtanken musst. Dies kann vor allem wenn du im Wald am Feuerholz machen bist recht nervig sein. Ein größerer Tank bringt allerdings auch mehr Gewicht mit sich. Also wiege gut ab, ob und wie lange am Stück du mit der Kettensäge arbeiten wirst.

Lautstärke – Denke auch an deine Nachbarn

Eine Kettensäge oder Motorsäge ist bekannterweise recht laut. Achte also auch auf ausrechend Gehörschutz. Solltest du ein recht guten Verhältnis zu deinen Nachbarn haben, das auch so bleiben soll, solltest du dir doppelt Gedanken machen. Solltest du deine Nachbarn nicht mögen dann Augen zu und durch. Aber zusammengefasst sind alle in unserem Kettensäge Test getesteten Sägen recht laut gewesen. Generell sind Elektro Kettensägen um einiges leiser als Benzin Kettensägen. Solltest du also nur im Garten mit ihr arbeiten wollen, solltest du dir überlegen ob eine Elektro Motorsäge ausrecht. Informationen zu der Lautstärke der verschiedenen Kettensägen findest du immer in den Angaben der Hersteller.

Kettengeschwindigkeit eher langsam oder schnell

Auch hier ist es nun mal so, dass eine Benzin Kettensäge eine um einiges schnellere Kettengeschwindigkeit vorzuweisen hat als eine Elektro Motorsäge. Eine Benzin Motorsäge erreicht meistens die doppelte Geschwindigkeit im Gegensatz zu einer elektronisch betriebenen.

Ein ganz klarer Vorteil einer höheren Geschwindigkeit ist ganz einfach das du schneller durch das Holz durch bist. Auf den ganzen Tag gerechnet kannst entweder schneller mit der Arbeit fertig sein, oder aber um einiges mehr schaffen. Allerdings interessiert das ganze Thema keinen, solltest du nur gelegentlich ein paar kleinere Arbeiten im Garten oder der Garage errichten wollen.

Das Gewicht mit einbeziehen

Ganz wichtig beim Kauf deiner neuen Kettensäge ist das Gewicht. Da es sein kann, dass du über mehrere Stunden mit der Motorsäge arbeitest, solltest du darauf gefasst sein das die Kettensäge mit der Zeit recht schwer wird und das Arbeiten ganz schön in die Arme gehen wird. Unsere ungeübten Kollegen haben im Kettensäge Test recht schnell Probleme bekommen. Kettensägen sind verschieden schwer und die Gewichtsspanne ist dementsprechen auch recht groß. Die leichtesten, meist aber auch schwächesten haben ein Gewicht on ca. 4 Kg. Je größer und stärker die Motorsäge wird, desto schwerer wird sie auch. Richtig schwere Sägen liegen bei 8-9 Kg. Wir empfehlen den Mittelweg.

Die oben genannten Gewichte beziehen sich ausschließlich auf die Kettensäge ohne Benzin und Motoröl Inhalt. Da können dann je nach Volumen der Tanks nochmal ein paar Kilogramm mit draufkommen. Bei elektrischen Kettensägen kommt natürlich kein zusätzliches Gewicht dazu.

Öltankvolumen nicht unerheblich

Auch nicht zu unterschätzen ist die größe des Öltanks. Kleinerer Öltank bedeutet natürlich auch weniger Gewicht. Dazu musst du um einiges öfter Öl nachfüllen. In diesem Punkt gilt es tatsächlich besonders drauf zu achten. Eine Kettensäge bei der das Öl ausgegangen ist läuft sehr schnell heiß. Bedeutet, das das Schwert und die Kette überhitzen und die Kettensäge recht schnell hinüber ist. Dem kannst du nur mit einem größeren Öltank, oder aber mit einer Benzin Kettensäge welche ein Sichtfenster im Öltank hat entgegenwirken.

Leistung ist wichtig

Die Leistung deiner neuen Kettensäge ist ein weiterer, nicht unerheblicher Faktor. Fast alle Antriebsarten haben eine ähnliche Leistung  vorzuweisen. Allerdings haben auch hier die Benzin Motorsägen einen kleinen Vorteil. Solltest du also viel im Wald arbeiten, würden wir dir ganz klar eine Benzin Kettensäge empfehlen.

Kabelgebundene Kettensägen haben im Gegensatz zu Akku Kettensägen die Nase vorn. Preislich sind Elektro Kettensägen natürlich um einiges billiger und teilweise schon unter 80 Euro zu bekommen. Für eine Benzin Motorsäge hingegen, musst du schon ein wenig tiefer in die Tasche langen. Dafür hast du dann aber mehr Leistung.

Sicherheitsvorkehrungen sind das wichtigste im Kettensäge Test

Kettenbremse

Eine Kettenbremse hat eigentlich jede moderne Kettensäge und ist wohl die wichtigste Sicherheitsvorkehrung die eine Motorsäge haben muss. Sollte es mal einen unerwarteten Rückschlag beim Sägen geben, sollte sie innerhalb eines Bruchteils on einer Sekunde auslösen. Dabei wird die Kette quasi sofort gestoppt, was der Motor ebenfalls dan machen sollte.

Es gibt noch einige weitere Sicherheitsvorkehrungen bei den modernen Kettensäge. Auf alle wichtigen gehen wir an einem anderen Punkt ein.

Benzin Kettensäge in Action

Die Antriebsmöglichkeiten einer Kettensäge


Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Motorsäge anzutreiben: Strom und Benzin.

  • Kabellose elektrische Motorsägen werden mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku betrieben, der das Gesamtgewicht der Einheit um etwa 1 – 1,5 Kg erhöht. Sie bieten dem Nutzer maximale Mobilität, sind aber die am wenigsten leistungsfähige Option auf dem Markt. Kabellose Motorsägen sind leiser, leichter zu starten und sie erzeugen weniger Vibrationen als Benzin-Kettensägen. Wenn du dich für ein umweltfreundliches Werkzeug interessierst, könnte diese emissionsfreie Option das Richtige für dich sein.
  • Kabelgebundene elektrische Motorsägen werden mit Strom versorgt, so dass du nur dort arbeiten kannst, bis wo das Verlängerungskabel reicht. Gewichtsmäßig sind dies die leichtesten Motorsägen. Du brauchst dir keine Gedanken darüber zu machen, dass dir mit einer kabelgebundenen Motorsäge der Srom oder der Kraftstoff ausgeht. Wie bei der kabellosen Akku Variante erzeugen diese Motorsägen weniger Vibrationen als Benzin Motorsägen. Dazu sind sie leiser und leichter zu starten.
  • Benzinbetriebene Motorsägen erfordern mehr Pflege und Wartung als jede der beiden elektrischen Optionen. Diese Motorsägen sind lauter, schwerer und schwieriger zu starten. Darüber hinaus können Sie durch die extreme Vibration Muskelermüdung erfahren. Abgesehen davon ist eine Benzin Motorsäge jedoch extrem leistungsstark; sie kann Aufgaben übernehmen, die elektrische Motorsägen einfach nicht bewältigen können. In unserem Kettensäge Test ganz klar an nummer eins gesetzt.

Vorteile und Nachteile der Akku-Kettensäge

Vorteile

  • Höhere Mobilität
  • Leiser als alle anderen
  • Abgasfrei und somit umweltfreundlich

Nachteile

  • Meist teurer als vergleichbare Modelle
  • Schwache Schnittleistung da weniger Power

Da eine Akku Elektro Kettensäge generell recht viel Strom verbraucht verfügt sie eher über eine recht beschauliche Laufzeit und ist somit nur für einen kurzfristigen Gebrauch zu gebrauchen. Aber sie stehen was die Wendigkeit und Mobilität angeht einer Benzin Kettensäge in keinster Weise nach. Sie eignet sich perfekt um schnelle Schneidarbeiten in einem Garten zu erledigen.

Akku Kettensägen produzieren allerdings keine Abgase. Das macht sie in bewohnten gebieten zu einer echten Alternative. Dazu ist sie im gegensatz zu einer Benzin Kettensäge auch um einiges leiser. Solltest du also in einer Stadt oder einem dicht besiedelten Gebiet wohnen empfehle ich dir eine Akku Motorsäge.

Allerdings musst du bei einer Akku Kettensäge recht tief in die Tasche greifen. Sie sind ähnlich teuer wie eine Bentin Motorsäge, können aber bei feuchtigkeit oder nasser Witterung nicht benutzt werden.

Vorteile und Nachteile der elektrischen Kettensäge

Eine Kettensäge mit einem Elektromotor ist eigentlich nur im Haus oder auf der Terrasse zu gebrauchen. Du solltest dir im klaren sein, dass du immer eine Steckdose in der Nähe benötigst um mit dieser Säge zu arbeiten. Also absolut keine Motorsäge für den Wald.

Vorteile

  • benötigt wenig bis keine Wartung
  • läuft so lange man möchte
  • perfekte Anfänger Motorsäge
  • Geringste Gewicht aller Kettensägen

Nachteile

  • Für Arbeiten außerhalb ungeeignet
  • Das Kabel nervt
  • Im Regen nicht zu gebrauchen

Elektro Kettensägen sid die leisesten aller Motorsägen haben wir in unserem Motorsäge Test festgestellt. Das ist natürlich zum Arbeiten um einiges angenehmer als eine laute Benzin Motorsäge. Dazu schonst du die Umwelt und or allem die Nachbarschaft, solltest du öfter mit der Säge arbeiten. Für kleine Gartenarbeiten (du benötigst ein langes Kabel), kleinere Baumpflegearbeiten, Arbeiten auf der Terrasse oder im Keller. Mit einer kabelgebundenen Kettensäge sagst du dem Abgasgeruch und dem Lärm den Kampf an.

Das Stromkabel hat uns in unserem Motorsäge Test 2018 oft gestört. Man muss wirklich aufpassen nicht drüber zu stolpern und es ständig zur Seite schieben um es beim Sägen nicht im Weg zu haben. Vorteil ist aber das ein langer Betrieb am Stück kein Problem darstellt.

Vorteile und Nachteile der Benzin-Motorsäge

Eine Benzin Kettensäge kennt wahrscheinlich jeder von euch. Eine Benzin Motorsäge ist in fast allen Bereichen einsetzbar und kann sowohl für den Hobbyhandwerker als auch für den Profi Handwerker ein sehr nützliches Werkzeug sein.

Mit einer Benzin Motorsäge kannst du so gut wie alle Arbeiten erledigen. Du kannst Brennholz für deinen Kamin, in deinem Garten die Bäume beschneiden, im Wald arbeiten oder den Garten pflegen. Zum Glück haben wir für den Kettensäge direkt einen Wald vor der Tür.

Vorteile

  • Du kannst sie überall mit hinnehmen
  • Durch die Möglichkeit des Nachtankens lange zu gebrauchen
  • Am meisten Power und beste Schnittleistung
  • Bei jedem Wetter zu gebrauchen

Nachteile

  • Recht schwer
  • sehr laut
  • hohe Abgasentwicklung

Ein ganz klarer Vorteil der Benzin Motorsäge ist, das du die Säge bei jedem Wetter benutzen kannst. Im Gegensatz zu einer Elektro Kettensäge kannst du eine Benzin Kettensäge auch bei Regen oder Feuchtigkeit benutzen. Durch den um einiges stärkeren Motor hast du mit dieser Säge die perfekte Schnittleistung. Du musst auch nicht wie bei einer Elektrosäge darauf achten über ein Kabel zu stolpern.

Wichtig bei allen Kettensägen ist die zusätzliche Nutzung von passender Schutzausrüstung. Wie oben schon erwähnt ist es aufgrund der Abgase und der erhöhten Lärmentwicklung einer Benzin Motorsäge nicht geeignet sie oft in einem bewohnten Gebiet zu benutzen. Dazu sind sie ein wenig schwerer als die Elektro Motorsäge was aber für einen geübten Nutzer kein großes Problem darstellen sollte.